SGS Tauchen

Sigrid & Cay Schmidt GbR

Fortgeschrittene

Advanced Open Water Diver (AOWD)
Nachdem Du den OWD Kurs abgeschlossen hast, wirst Du Dich fragen, ob es Möglichkeiten gibt, Dich taucherisch noch weiter zu entwickeln. Hier ist die erste gute und sinnvolle Möglichkeit der AOWD Kurs. Auf vielen Tauchbasen im Ausland ist es Voraussetzung, entweder mindestens 50 Tauchgänge zu haben oder einen AOWD Kurs absolviert zu haben, um auch mal ohne Tauchlehrer mit Deinem Buddy tauchen zu gehen. Auch kannst Du nach einem AOWD Kurs die tieferen Bereiche bis 30 m erforschen.
Der Kurs baut auf Deinen Kenntnissen, die du während des Open Water Diver – Kurses erworben hast, auf und führt dich in anspruchsvollere Bereiche des Tauchens. Der Kurs hat wieder einen theoretischen Bereich und 5 Freiwassertauchgänge. Bei den Freiwassertauchgängen sind vorgeschrieben die beiden Tauchgänge Tieftauchen und Navigation. Beides sind Tauchgänge, um seine eigenen Fähigkeiten zu erproben. Die restlichen 3 Tauchgänge kannst Du Dir aus einer langen Liste von Spezialtauchgängen aussuchen. Meine Empfehlung ist grundsätzlich noch einen Tauchgang zu Tarierung in Perfektion, Naturalist und Suchen und Bergen. Es sind da aber auch viele andere Kombinationen möglich, die ich gerne mit Dir selbst besprechen würde, um auch hier wieder Deinen Wünsche in den Vordergrund zu stellen.
Die Termine für die Tauchgänge besprechen wir natürlich wieder individuell und die Gruppengröße beträgt hier maximal 2 Schüler. Bei diesem Kurs lohnt es sich schon, es mit einer netten Wochenendefahrt oder einem Kurzurlaub zu verbinden.

Nach dem Kurs bist Du schon ein erfahrener Taucher und bekommst du das international anerkannte PADI Advanced Open Water Diver Brevet. Es berechtigt dich bis 30m Tiefe  zu tauchen.
Voraussetzungen für die Kursteilnahme:
Mindestalter: 12 Jahre
Ein OWD Brevet (oder ein gleichwertiges Brevet einer anderen Tauchorganisation)
Gesundheitserklärung und ärztliches Attest über die Tauchtauglichkeit (siehe Formulare)
Bei Kindern und Jugendlichen die schriftliche Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten


Rescue Diver
Der Rescue Kurs ist einer der spannensten Kurse überhaupt. Der verantwortungsvolle Umgang mit Dir und Deinen Buddys ist die Grundlage des Kurses. Jetzt geht darum, auftretende Problemsituationen zu erkennen und  in den Griff zu bekommen. Wie beugst Du solchen Situationen vor? Wie kannst Du  in Notsituationen reagieren? Solche Fragen dürfen nach erfolgreichem Abschluss dieses Kurses zu keinerlei Zweifel mehr Anlass geben.
Du wirst lernen, dass es nicht nur eine mögliche Lösung für Probleme unter Wasser gibt, sondern immer mehrere Möglichkeiten gibt.
Das Freiwassertraining umfasst 10 Übungen, 4 Szenarien und eine ausführliche Theorie.
Du wirst nicht überfordert, denn der Kurs baut auf deinen bisher erlernten taucherischen Fertigkeiten auf und erweitert deine Kenntnisse
Die meisten Taucher finden diesen Kurs sowohl herausfordernd als auch lohnend und sagen rückblickend, dass dies der beste PADI-Kurs sei, an dem sie je teilgenommen hätten.

Voraussetzungen für die Kursteilnahme:
Mindestalter: 12 Jahre
Ein AOWD Brevet (oder ein gleichwertiges Brevet einer anderen Tauchorganisation)
Ein Kurs in Erster Hilfe (darf nicht älter sein, als 2 Jahre und kann auch bei mir absolviert werden)
Gesundheitserklärung und ärztliches Attest über die Tauchtauglichkeit (siehe Formulare)
Bei Kindern und Jugendlichen die schriftliche Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten

 ScubaEarth logo PADI 4c BLK