Sigrid Schmidt

SGS Training und Ausbildung

Spezial

Spezialkurs Sidemount
Lerne im PADI Sidemount Diver Kurs eine neue und andere Möglichkeit für das Konfigurieren deiner Atemgasflasche/n kennen. Das Sidemount Tauchen bietet:

  •      eine alternative Möglichkeit für mehr Stromlinienförmigkeit im Wasser
  •      leichteres Transportieren der Ausrüstung an Land
  •      Entlastung des Rückens
  •      getrennte Atemgassysteme und eine separate Atemgasreserve
  •      die Überwachung der gesamten Ausrüstung, da sie sich vor dir befindet
  •      mehr Atemgas für längere Tauchgänge

Weil du beim Sidemount Tauchen deine Atemgasflasche/n statt auf dem Rücken seitlich befestigst und mitführst, entlastet dies deinen Rücken vom Gewicht der Flasche/n. Dadurch bist du beim Tauchgang beweglicher und kannst ihn noch mehr geniessen. Hinzu kommt, dass du den Weg zum Tauchplatz nicht mehr mit deiner schweren Flasche auf dem Rücken zurücklegen musst. Du steigst ins Wasser ein, befestigst deine Flasche/n mittels Clip – und los geht’s.
Voraussetzungen für die Kursteilnahme:
Mindestalter: 15 Jahre
Ein OWD Brevet (oder ein gleichwertiges Brevet einer anderen Tauchorganisation)
Gesundheitserklärung und ärztliches Attest über die Tauchtauglichkeit (siehe Formulare)
Bei Kindern und Jugendlichen die schriftliche Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten

Spezialkurs Wracktauchen
Ein versunkenes Schiff übt auf uns Taucher eine starke Faszination aus. Die "Salem Express", die "Pelastes", die "Baron Gautsch" alles Namen von Wracks die in einer für uns Sporttaucher erreichbaren Tiefe liegen und nur darauf warten von uns erforscht zu werden.
Dieser Kurs stellt eine Einführung in das Wracktauchen dar. Du wirst während dieses Kurses das notwendige Wissen vermittelt bekommen und Fertigkeiten und Techniken entwickeln um sicher an Wracktauchaktivitäten teilnehmen zu können. Unter professioneller Anleitung wirst Du eine völlig neue Art des Tauchens kennenlernen.
Unter anderem werden folgende Bestandteile behandelt:

  •      Planung, Organisation, Verfahren, Techniken, Probleme und Gefahren des Wracktauchen
  •      Vorbereitung und Verwendung von Lampen, Luftversorgungen, Spezialausrüstungen, Leinen/Seilen und Seilrollen für das Eintauchen in Wracks.
  •      Techniken für das Tauchen bei begrenzter Sicht sowie Notfallprozeduren.
  •      Techniken zum Eindringen in ein Wrack
  •      Kartografieren von Wracks
  •      Erforschen des Wracks

Voraussetzungen für die Kursteilnahme:
Mindestalter: 15 Jahre
Ein AOWD Brevet (oder ein gleichwertiges Brevet einer anderen Tauchorganisation)
Gesundheitserklärung und ärztliches Attest über die Tauchtauglichkeit (siehe Formulare)
Bei Kindern und Jugendlichen die schriftliche Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten
Empfohlen wird der Tieftauchkurs von PADI, da Wracks oft in größerer Tiefe liegen

Spezialkurs Strömungstauchen
Mit der Strömung gleiten, den Rausch zu spüren unter Wasser zu fliegen, das macht Strömungstauchen aus.
Der PADI Drift Diver wird nur in Zusammenhang mit kleineren und größeren Tauchreisen angeboten, individuell vereinbart und besteht aus zwei Freiwassertauchgängen.
Du lernst mehr über:

  •      Planung, Organisation, Verfahren, Techniken, Probleme und Gefahren des Strömungstauchens
  •      Einführung in die Ausrüstung zum Strömungstauchen - Auftriebskörper, Leinen, Spulen
  •      Korrekte Verfahren für Tarierungskontrolle, Navigation und Kommunikation
  •      Auswahl des Tauchplatzes und Überblick über Strömungen, deren Ursachen und Wirkungen
  •      Techniken zum Zusammenbleiben mit dem Partner oder der Gruppe

Voraussetzungen für die Kursteilnahme:
Mindestalter: 12 Jahre
Ein OWD Brevet (oder ein gleichwertiges Brevet einer anderen Tauchorganisation)
Gesundheitserklärung und ärztliches Attest über die Tauchtauglichkeit (siehe Formulare)
Bei Kindern und Jugendlichen die schriftliche Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten

Spezialkurs Tauchen im Trockentauchanzug
Um auch bei etwas kühleren Temperaturen Tauchgänge durchführen zu können, kommt man um die Verwendung eines Trockentauchanzuges nicht herum. Hier werden Dir alle Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt die Du brauchst, um im Trockentauchanzug sicher und bequem Tauchgänge durchführen zu können.
Unter anderem werden folgende Bestandteile behandelt:

  •      Mit Hilfe eines anderen Tauchers einen Trockentauchanzug an- und ablegen
  •      Vergleich von Trockentauchanzugmaterialien Vorteile - Nachteile
  •      Vergleich von Unterziehanzügen Vorteile - Nachteile
  •      Techniken zur Behebung von Beschädigungen
  •      Pflege und Aufbewahrung des Trockentauchanzuges
  •      Überlegungen zur Auswahl eines Trockentauchanzuges
  •      Überlegungen zur Verwendung von Fußblei

Voraussetzungen für die Kursteilnahme:
Mindestalter: 12 Jahre
Ein OWD Brevet (oder ein gleichwertiges Brevet einer anderen Tauchorganisation)
Gesundheitserklärung und ärztliches Attest über die Tauchtauglichkeit (siehe Formulare)
Bei Kindern und Jugendlichen die schriftliche Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten

Spezialkurs Suchen & Bergen
Die Chance einen verlorenen Gegenstand wiederzufinden stehen gar nicht so schlecht wenn Du einige wichtige Kriterien des Suchens kennst und das Suchmuster dem Gebiet anpasst. In diesem Kurs werden Dir mehrere Methoden vorgestellt und Du hast ausreichend Gelegenheit zum Üben. Wenn der Gegenstand gefunden wurde, wird mit der Bergung begonnen. Überschreitet der Gegenstand ein Gewicht von 5 kg kommt man um die Verwendung eines Hebeballons nicht herum.
Unter anderem werden folgende Bestandteile behandelt:
     Planung, Organisation, Verfahren, Techniken, Probleme und Gefahren des Suchen & Bergen
     Das Aufspüren verlorener Objekte mit verschiedenen Suchmuster
     Vom Boot bzw. vom Land kontrollierte Suchaktionen
     Die richtige Befestigung des Hebeballons
     Techniken und Sicherheitsüberlegungen für das Bergen eines Gegenstandes unter Verwendung eines Hebeballons.
Voraussetzungen für die Kursteilnahme:
Mindestalter: 15 Jahre
Ein AOWD Brevet (oder ein gleichwertiges Brevet einer anderen Tauchorganisation)
Gesundheitserklärung und ärztliches Attest über die Tauchtauglichkeit (siehe Formulare)
Bei Kindern und Jugendlichen die schriftliche Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten

Spezialkurs Nachttauchen
Tauchen in der Nacht, ein Erlebnis was Du Dir nicht entgehen lassen solltest. Neue beeindruckende Erlebnisse stehen Dir bevor. Verschiedene Tiere wie z.B. Oktopusse oder Aale sind vor allem nachts aktiv und können oft beobachtet werden. Mit der richtigen Ausrüstung und dem notwendigen Wissen stehen Dir aufregende Tauchgänge bevor.
Unter anderem werden folgende Bestandteile behandelt:

  •      Planung, Organisation, Verfahren, Techniken, Probleme und Gefahren des Nachttauchens
  •      Navigieren und Verständigung in der Nacht
  •      Die verschiedenen Arten von U/W Lampen und deren Verwendung
  •      Das Buddy - System bei Nachttauchgängen
  •      Desorientierungen und Notfallverfahren
  •      Orientierung über Nachtaktive Tiere im Wasser

Voraussetzungen für die Kursteilnahme:
Mindestalter: 12 Jahre
Ein OWD Brevet (oder ein gleichwertiges Brevet einer anderen Tauchorganisation)
Gesundheitserklärung und ärztliches Attest über die Tauchtauglichkeit (siehe Formulare)
Bei Kindern und Jugendlichen die schriftliche Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten

Spezialkurs Enriched Air (NITROX)   
Wer kennt das nicht - ein interessantes Wrack, eine Begegnung mit seltenen Fischen oder einfach nur ein entspannender Tauchgang - Luft ist noch genügend vorhanden, trotzdem ist es Zeit aufzutauchen. Egal ob man nach der Tauchtabelle, dem Wheel oder mit einem Computer taucht, Dekotauchgänge sind für uns Sporttaucher zu vermeiden.
Mit Nitrox (normale Pressluft mit höherem Sauerstoffanteil, meist 32 oder 36 %) gibt es jetzt aber eine Möglichkeit die Grundzeiten gefahrlos zu verlängern bzw. ausgedehnte Wiederholungstauchgänge durchzuführen. Manche Taucher berichten auch von einer geringeren Müdigkeit nach Tauchgängen mit Nitrox.
Dieser Kurs beschäftigt sich eingehend mit der Planung und Durchführung von Tauchgängen mit Nitrox (= enriched air).
Unter anderem werden folgende Bestandteile behandelt:

  •      Vorteile und Gefahren des Tauchens mit ‚enriched air'
  •      Ausrüstung für das Tauchen mit ‚enriched air'
  •      Verwendung des RDP mit ‚enriched air'
  •      Verwendung der speziellen RDPs für ‚enriched air'
  •      Besonderheiten beim Tauchen mit ‚enriched air'
  •      Wie man Flaschenfüllungen mit ‚enriched air' erhält
  •      Formeln für ‚Äquivalente Lufttiefe' (EAD), Sauerstoffpartialdruck und maximale Tiefe

Voraussetzungen für die Kursteilnahme:
Mindestalter: 15 Jahre
Ein OWD Brevet (oder ein gleichwertiges Brevet einer anderen Tauchorganisation)
Ein Nachweis über mindestens 10 Tauchgänge
Gesundheitserklärung und ärztliches Attest über die Tauchtauglichkeit (siehe Formulare)
Bei Kindern und Jugendlichen die schriftliche Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten

Spezialkurs Digital Underater Photographer
Dieser Kursist eine 2-teilige Einführung in die digitale Unterwasserfotografie, bei der die heutigen digitalen Kompaktkameras im Mittelpunkt stehen. Der Kurs hilft den Teilnehmern bei der Entwicklung der erforderlichen Kenntnisse, Fertigkeiten und praktischen Techniken, um schon bei ihrem ersten Fotografietauchgang mit einer Digitalkamera großartige Aufnahmen zu erzielen.
Level 1 des Kurses dient als Einführung in die grundlegenden theoretischen Kenntnisse und praktische Fertigkeiten der Digitalfotografie. Die Kursteilnehmer lernen, welche Ausrüstung sie brauchen, um großartige Unterwasseraufnahmen zu machen und wie sie ihr Unterwasser Kamerasystem vorbereiten. Außerdem erlernen sie die wesentlichen Techniken der Unterwasserfotografie unter Beachtung von Tauchverfahren, mit denen die Unterwasserwelt geschont wird.
Wer Level 1 erfolgreich abgeschlossen hat, kann mit Level 2 fortfahren. Auf dieser zweiten Stufe des Kurses lernen die Teilnehmer, wie sie noch bessere Bilder erzielen. Hierzu erweitert Level 2 die Kenntnisse und Fertigkeiten in mehreren Bereichen :

  •      Informationen über Dateiformate
  •      Einstellungen der Auflösung
  •      wie man Bilder heller oder dunkler macht
  •      wie man gute Farben erzielt
  •      Bildkomposition
  •      Herunterladen der Bilder auf den Computer
  •      Bildbearbeitung um die Aufnahmen nachträglich zu optimieren

Voraussetzungen für die Kursteilnahme:
Mindestalter: 10 Jahre
Ein OWD Brevet (oder ein gleichwertiges Brevet einer anderen Tauchorganisation)
Gesundheitserklärung und ärztliches Attest über die Tauchtauglichkeit (siehe Formulare)
Bei Kindern und Jugendlichen die schriftliche Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten

Spezialkurs Tieftauchen
Das meiste Leben am Riff spielt sich in einer Tiefe zwischen 5 und 20 Meter ab. Manchmal gibt es aber auch jenseits dieser Tiefe noch interessante Dinge, z.B. eine Höhle, ein Wrack oder spezielle Tiere. In diesem Kurs geht es nicht darum einen Tiefenrekord aufzustellen, sondern wir behandeln spezielle Aspekte des Tieftauchens und untersuchen die Auswirkungen des erhöhten Druckes. Bei keinem Tauchgang wird die Tiefengrenze von 40 Meter überschritten!
Unter anderem werden folgende Bestandteile behandelt:

  •      Planung, Organisation, Verfahren, Techniken, Probleme und Gefahren des Tieftauchens
  •      Untersuchen von Objekten unter Wasser, die durch Druck beeinträchtigt sind.
  •      Üben des Gebrauchs von Notfall - Atemausrüstung
  •      Aufzeichnen von Farbänderungen in der Tiefe
  •      Sicherheitsstopps und Dekompressionsverfahren
  •      Überblick über Dekompressionskammern

Voraussetzungen für die Kursteilnahme:
Mindestalter: 15 Jahre
Ein AOWD Brevet (oder ein gleichwertiges Brevet einer anderen Tauchorganisation)
Gesundheitserklärung und ärztliches Attest über die Tauchtauglichkeit (siehe Formulare)
Bei Kindern und Jugendlichen die schriftliche Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten

Spezialkurs Perfekte Tarierung
Eine gute Tarierung schützt nicht nur das Riff sondern auch Dich vor Verletzungen. Außerdem kannst Du viel an Luft sparen und damit Deine Tauchgänge verlängern. In Form von kleinen Spielen wird Deine Tarierung verbessert.
Unter anderem werden folgende Bestandteile behandelt:

  •      Grundlagen für eine "Tarierung in Perfektion"
  •      Überprüfung der Tarierungsfertigkeiten
  •      Positionierung und Verteilung des Bleis für größtmögliche Bequemlichkeit und zur Erlangung der gewünschten Körperposition (optimale Lage)
  •      Stromlinienförmige Bewegung
  •      Tarierungskontolle
  •      Neutrale Tarierung während des Tauchganges aufrecht erhalten
  •      Feinanpassung der neutralen Tarierung U / W
  •      Schweben ("Hovering")

Voraussetzungen für die Kursteilnahme:
Mindestalter: 12 Jahre
Ein OWD Brevet (oder ein gleichwertiges Brevet einer anderen Tauchorganisation)
Gesundheitserklärung und ärztliches Attest über die Tauchtauglichkeit (siehe Formulare)
Bei Kindern und Jugendlichen die schriftliche Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten

Spezialkurs Selbstständiger Taucher (self reliant diver)
Das bewährte Buddy-System wird bei diesem Kurs keinesfalls in Abrede gestellt, denn es ist die sicherste und am meisten praktizierte Form im Sporttauchen.
Es gibt aber Situationen, in denen Solotauchen und das Wissen über die Möglichkeiten des unabhängigen Tauchens nützlich sein können, zum Beispiel für Fototauchgänge, für Diveleader etc.
In diesem Kurs werden die physischen Voraussetzungen, die psychischen Besonderheiten und das technische Equipment des selbstständigen Tauchens besprochen. Auf die besonderen Risiken des Solotauchens und den Umgang mit ihnen wird ausführlich eingegangen.

Voraussetzungen für die Kursteilnahme:
Mindestalter: 18 Jahre
Ein OWD Brevet (oder ein gleichwertiges Brevet einer anderen Tauchorganisation)
Mindestens 100 geloggte Tauchgänge
Gesundheitserklärung und ärztliches Attest über die Tauchtauglichkeit (siehe Formulare)
Bei Kindern und Jugendlichen die schriftliche Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten
Zusätzliche Ausrüstung

 
 PADI horiz noURL col